Orangenschäler - der Südfruchtschäler

orangenschaeler Jeder, der gelegentlich gerne Orangen isst, kennt das Problem. Man hat die Südfrucht vor sich liegen, doch das Schälen erweist sich als echte Herausforderung. Es dauert ein gefühlte Ewigkeit, man bekommt die Schale nur schwer und in kleinen Stückchen von der Orange ab, oftmals verletzt man noch das Fruchtfleisch und der Fruchtsaft sorgt für klebrige Finger und gelbliche Rückstände unter den Fingernägeln, die mit viel Aufwand wieder entfernt werden müssen. Der Orangenschäler verspricht, diesen Problemen Abhilfe zu schaffen.

Wie funktioniert ein Orangenschäler?

Ein Orangenschäler dient, wie der Begriff an sich bereits verrät, zum einfacheren Schälen von Orangen. Die Gestalt eines von Hand betrieben Orangenschälers ähnelt meist einem Messer. Wie genau der Orangenschäler aussieht und welche Funktionen er erfüllt hängt von der Variante und dem Modell ab. Manche Orangenschäler besitzen eine Schnittmulde, mit denen Streifen aus der Schale geschnitten werden können. Die allermeisten Schäler haben eine besonders scharfe Klinge, teilweise ist die Klinge sogar auf beiden Seiten sehr scharf, mit denen die Schale angeschnitten und abgezogen werden kann.

Einige Orangenschäler weisen zudem eine gezackte Seite auf, mit der auch die weiße Haut der Orange entfernt werden kann. Doch es gibt auch elekrtische Orangenschäler, in die die Orange einfach hineingelegt wird. Die Orange wird dann automatisch geschält.

Orangenschäler Modelle

Wie beim Ananasschneider oder Kiwischäler, gibt es auch beim Orangenschäler eine Vielzahl verschiedener Modelle. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Handhabung, sondern im Preis und in der Qualität. Ich habe mir meinen Orangenschäler von WMF gekauft, da ich bereits zwei andere Küchenhelfer von WMF habe und mit der Qualität sehr zufrieden bin. Um Euch die Kaufentscheidung leichter zu machen, findet ihr nachfolgend meinen Orangenschäler Test und Vergleich. Der teuerste Orangenschäler ist dabei nicht automatisch der Beste, sondern jeder hat seine Vor- und Nachteile. Wer sich einen Orangenschäler kaufen möchte, bekommt so vielleicht eine Hilfestellung, welcher der vorgestellten Produkte der passende ist.

Rösle Grapefruit- und Orangenschäler

Rösle Grapefruit- und Orangenschäler 22 cm Der Grapefruit- und Orangenschäler von Rösle besitzt einen Ziselierhaken, der beidseitig geschärft ist. Damit kann die Schale schnell aufgerissen werden. Auch Dekostreifen können hiermit abgetrennt werden. Die Klinge ist gebogen und gezahnt, womit das Herausschneiden des Fruchtfleisches vereinfacht wird. Dank der scharfen Klinge eignet sich dieser Orangenschäler auch ideal zum Filettieren von Orangen und anderen Zitrusfrüchten.

Besonders die Qualität und Verarbeitung sind sehr vielversprechend. Daher ist dieses Produkt vor allem für Menschen, die professionell arbeiten wollen, viel mit Zitrusfrüchten arbeiten und Spaß an hochwertigen Küchengeräten haben , sehr empfehlenswert.

Trotz einer hochwertigen Verarbeitung kostet dieses Modell nur 25,49 € und erleichtert das Schälen von Orangen und Grapefruits ungemein, denn es ist nicht nur eine große Zeitersparnis möglich, sondern auch viel professionelleres Arbeiten, insbesondere beim Dekorieren und Anrichten.

Preis, Produktinformationen und Kundenbewertungen

WMF Orangenschäler Bistro

WMF Orangenschäler Bistro Der WMF Orangenschäler Bistro ist komplett aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Das Design ist ansprechend und zeitlos. Die Fertigung aus Cromargan sorgt für eine stabile Form. Außerdem ist dieser Artikel spülmaschinenfest und resistent gegen Speisesäuren. Dies ist bei einem Orangenschäler natürlich besonders wichtig, da Zitrusfrüchte relativ große Anteile an Speisesäuren enthalten.

Der Orangenschäler Bistro besitzt eine sehr scharfe Rundschneide. Eine scharfe Schneide ist besonders wichtig, wenn man das Fruchfleisch nicht beschädigen oder Filettieren will, denn mit einer etwas stumpferen Schneide wird das Fruchtfleisch schnell eher gequetscht als geschnitten.

Ein Nachteil am WMF Orangenschäler ist der aus Edelstahl gefertigte Griff. Dieser ist nicht in jeder Position gut zu fassen und man rutscht leicht ab. Ein Griff aus Kunststoff könnte dieses Problem beseitigen.

Preislich liegt dieser Schäler bei 11,95 €. Wer noch weitere Informationen braucht, um zu entscheiden, ob dieser Schäler der Passende ist, findet hier hinter nachfolgenden Link Produktinformationen und Kundenbewertungen.

Preis, Produktinformationen und Kundenbewertungen

Orangenschäler Techno

Orangenschäler Techno Der Orangenschäler Techno besitzt verschiedene nützliche Funktionen. Eine geschliffene Seite dient dem Einschneiden der Schale, eine gezackte Seite ist zum Entfernen der Haut gedacht. Um gezielt Streifen aus der Orangenschale zu schneiden, die anschließend zum Dekorieren und Verzieren benutzt werden kann, hat der Orangenschäler Techno eine spezielle Schnittmulde.

Das Material, aus dem dieser Orangenschäler gefertigt wurde, ist hochwertiges, rostfreies Edelstahl. Der Griff besteht aus schwarzem, stilvollem Kunststoff.

Mit einem Preis von 4,40 € ist der Orangenschäler Techno ein absolutes Schnäppchen und kann doch das Schälen von Orangen und ähnlichen Früchten deutlich erleichtern. Trotz dieses niedrigen Preises bietet der Schäler alle wichtigen Funktionen, ein kunstvolles Design und eine einfache Handhabung.

Geeignet ist dieser Orangenschäler also nicht nur für Profis, sondern auch für alle, die gerne Orangen essen oder die Schale zum dekorieren verwenden wollen.

Preis, Produktinformationen und Kundenbewertungen

Gefu Orangenschäler „Melansina“

Gefu Orangenschäler Der Gefu Orangenschäler „Melansina“ verspricht ein einfaches Schälen von Orangen, ohne dabei das Fruchtfleisch zu verletzen. Die Klinge besteht aus Edelstahl, der Griff aus Kunststoff. Der Orangenschäler ist spülmaschinengeeignet. Dies macht die Reinigung besonders einfach.

Der Griff des Orangenschälers liegt gut in der Hand, wodurch angenehmes Arbeiten garantiert wird. Die Schale der Orangen kann mit der Schneide eingeschnitten werden, die Schale kann anschließend einfach mit dem Schäler entfernt werden. Preislich liegt der Schäler bei 9,95 €.

Die Kundenbewertungen, die bezüglich dieses Produkts veröffentlicht wurden, sind eher konträr. Ein Nutzer beschreibt eine einwandfreie Funktionsfähigkeit des Orangenschälers, ein anderer klagt über Probleme mit dem Griff, da dieser sich durch die Fruchtsäure auflöse, und ein Schälen der Orange nicht maßgeblich vereinfacht werden würde.

Preis, Produktinformationen und Kundenbewertungen

Vorteile vom Orangenschäler

Der wohl größte Vorteil eines Orangenschälers gegenüber einem Schälen von Hand ist die Unkompliziertheit. Man muss sich nicht mehr über Orangen ärgern, die schwer zu schälen sind. Keine klebrigen Finger mehr, keine Rückstände unter den Fingernägeln und kein nervtötendes Abreißen kleiner Stücke der Schale.

Besonders kompliziert wird das Schälen, wenn man die Orangenschale zum Dekorieren verwenden will. Mit einem Messer ist hierfür sehr viel Geduld und Geschick gefragt. Viele Orangenschäler haben eine entsprechende Schnittmulde, mit der schnell und porblemlos gleichmäßige und schöne Streifen von der Schale abgeschnitten werden können. Damit können beispielsweise Kuchen oder Cocktails dekoriert werden. Außerdem bieten die meisten Orangenschäler eine Einschneideklinge, mit der die Schale eingeschnitten werden kann, ohne dass das Fruchtschleisch beschädigt wird. Eine flache Klinge erlaubt dann anschließend ein einfaches Abziehen der restlichen Schale.

Die gezackte Klinge beim Orangenschäler

orangenschaeler gezackte klinge Für Menschen, die zwar Orangen liebend gerne essen, die jedoch die weiße Haut, von der die Orange überzogen ist, nicht mögen, gibt es oft noch ein besonderes Extra. Eine gezackte Klinge sorgt dafür, dass auch diese Haut nicht mühselig mit den Fingern entfernt werden muss, sondern ganz schnell und einfach abgezogen werden kann. Oftmals ist die Klinge auch in ganz besonderer Weise gebogen, sodass aus einer geteilten Frucht, das Fruchtfleisch als ganzes herausgeschnitten werden kann. Die meisten Orangenschäler liegen dabei dank ergonomischem Design gut in der Hand und sind zudem schnell und einfach zu reinigen. Bei der Verarbeitung wird meist hochwertiges, rostfreies Edelstahl verwendet. Dies verspricht lange Nutzung. Doch der Orangenschäler erlaubt nicht nur einfacheres Schälen. Auch ein Filettieren der Frucht ist mit fast allen mechanisch betriebenen Oragenschälern gut möglich. Besonders für Menschen, die Spaß am Backen haben, ist diese Funktion wichtig.

Unterschiede bei Orangenschälern

Wie bei sämlichten Küchengeräten, gibt es auch bei den Orangenschälern viele verschiedene Varianten, je nach Preislage und Funktion. Prinzipiell unterschiedet man in elektisch und mechanisch bestriebene Geräte. Preislich liegen die meisten mechanisch betriebenen Orangenschäler in einem sehr akzeptablen Bereich. Zwischen 5 und 20 € erhält man bereits sehr hochwertige Geräte, die jedoch im Gegensatz zu den elektrisch Betriebenen, von Hand betrieben werden müssen. Insgesamt bietet ein Orangenschäler für einen vergleichsweise sehr geringen Preis eine echte Hilfe in der Küche und ist für jeden Orangenliebhaber oder beigeisterten Bäcker eine lohnenswerte Anschaffung.

Elektrischer Orangenschäler

orangenschaeler elektrisch Bei der elektrisch betriebenen Variante läuft der gesamte Schälvorgang meist vollkommen automatisch ab. Diese Variante ist zwar sehr bequem, jedoch treten oft Probleme bei untschielich großen Orangen oder bei unterschiedlicher Dicke der Schale auf. Das Gerät kann diese nicht erkennen. Dadurch kann es passieren, dass die Orange ausgequetscht, das Fruchtfleisch beschädigt wird, und der Fruchtsaft herausläuft. Bei kleinen Früchten kann es vorkommen, dasss nicht die gesamte Schale sauber abgetrennt wird. Außerdem ist auch der Preis von elektischen Schälern oft deutlich höher als der mechanisch betriebener Varianten. Insgesamt ist ein elektisch betriebener Orangenschäler also sehr bequem und einfach zu bedienen, jedoch treten in der sauberen und schönen Verarbeitung der Frucht oft Probleme auf.

Mechanische Orangenschäler

Eine bessere Verarbeitung ist mit der mechanisch betriebenen Variante möglich. Der Nachteil dieser Variante ist, dass man den Schäler, der in diesem Fall meist einem multifunktionalen Messer ähnelt, ist, dass man es selsbt bedienen muss. Das Ergebnis hängt also von der Fertigkeit des Menschen ab, der es bedient. Vorteile sind der geringere Preis, die Möglichkeit einer sehr präzisen und individuellen Arbeit, sowie einfache Reinigung.

Orangenschäler aus Edelstahl, Kunststoff oder Stahl

orangenschaeler edelstahl Auch beim Material gibt es verschiedene Varianten. Die meisten Schäler sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Manche Schäler sind durchgehend aus Stahl, andere haben zur besseren Handhabung einen Griff aus Kunststoff. Dieser liegt meist besser in der Hand und ein häufiges Abrutschen, welches bei Griffen aus Stahl häufig vorkommt, wird hierbei verhindert. Auch unterschiedlich dicke Griffe beeinflussen die Handhabung maßgeblich. Ein dünner Griff ist dabei meist eher negativ, da man ihn schlechter greifen kann.

Bei der Wahl des richtigen Orangenschälers sollte man daher persönlich abwägen und dabei Preis, Einfachheit, Möglichkeiten, Handhabung und Verarbeitung beachten. Generell bevorzugen die meisten Käufer eher die mechanische Variante, da das Ergebnis oft besser ist, besonders, wenn man die Frucht nicht nur schälen will, um sie anschließend direkt zu essen, sondern Schale oder Frucht zum dekorieren verwenden will.